Lions Club Hannover Aegidius

Samstag, 19. April 2014

Aegidius Lauf

Spendenkonto

Lions Förderverein
Hannover-Aegidius e.V.
Konto 19 221 06
BLZ 250 905 00

Der Lions Club Hannover Aegidius

Der Lions Club Hannover Aegidius aus Hannover heißt Sie herzlich willkommen auf den offiziellen Internetseiten unseres Lions Club.

Mit der Gründung am 4. Juni 2004 haben wir uns den Zielen und Leitgedanken von Lions verpflichtet, und möchten sie Ihnen, lieber Lions - Interessent, hier ein bisschen näher bringen.

Auf den nächsten Seiten erfahren Sie viel über die hohe Motivation und das persönliche Engagement der einzelnen Mitglieder, mit dem Lions weltweit und auch hier in Hannover helfen und unterstützen möchte.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen.

 

 

Neuigkeiten:


Leo Club Ernst August spendet

Der Leo Club Ernst August hat die Weihnachts-Activity zugunsten des Aegidius-Hauses durchgeführt. Verena Ahlbrecht und Lennart Müller übergaben der Präsidentin  Lydia Raible und der Schatzmeisterin Sabine Woyna einen Scheck in Höhe von 400,00 Euro.

Der LC Aegidius bedankt sich ganz herzlich.

 

 

Jugendtreff Kirchhorst

Es ist schon zu einer Tradition geworden, dass der Jugendtreff Kirchhorst seinen Herbstmarkt zugunsten des Aegidius-Hauses AUF DER BULT durchführt. In diesem Jahr konnte die Vizepräsidentin Frau Dr. Helena Hitzmann einen Betrag in Höhe von 335,00 Euro in Empfang nehmen.

Der LC Aegidius bedankt sich ganz herzlich für die Treue.


Pferd und Jagd

Zum fünften mal in Folge haben die Hufschmiede und - schmiedinnen sowie eine Tierärztin der Nordhuf Gemeinschaft sich für das Aegidius-Haus engagiert.

Bei der Pferd und Jagd vom 5. bis 8. Dezember 2013 konnten die Kinder wieder ein Hufeisen schmieden. Fast 500 Kinder haben mitgemacht und so kam die großartige Summe von 2.155,00 Euro zusammen.

Der Lions-Club Aegidius bedankt sich ganz herzlich.

 

Große Spende der Continental AG

Am 14. Januar 2014 hat Nikolai Setzer, Mitglied des Vorstandes der Continental AG und Leiter der Reifen-Division, einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro an den LC Aegidius überreicht. Die Spende war während des Familien-Sommerfestes 2013 des Reifenbereichs von Continental am Standort Hannover eingesammelt worden. Jeder Teilnehmer der Continental Familie hatte dabei einen Eintrittsbeitrag von 10 EUR pro Erwachsenem für Spenden zur Verfügung gestellt.


"Unsere Mitarbeiter und deren Familien zeigen mit diesem sozialen Engagement ihre Bereitschaft, sich der Probleme von Kindern und Jugendlichen und damit den häufig in verschiedenster Weise benachteiligten Familien in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft anzunehmen und helfend zur Seite zu stehen", sagte Setzer bei der Übergabe der Spende.

 

Über 6.000 Euro für das Aegidiushaus

Silvesterläufer spenden Rekordsumme

Laufend Gutes tun! Getreu diesem Motto tummelten sich zum Jahreswechsel über 3.000 Läuferinnen und Läufer beim "Silvester-Börsenlauf" am hannoverschen Maschsee. Und das gleich im doppelten Sinne, denn neben dem persönlichen Wohlbefinden vor den abendlichen Feierlichkeiten standen am Ende der Veranstaltung 6.016 Euro an Spendengeldern für das im Bau befindliche Aegidiushaus am Kinderkrankenhaus auf der Bult zu Buche. Nicht zuletzt durch den neuen Spenden-Countdown im Vorfeld des Events bedeutet dies mehr als eine Verdoppelung des Betrages gegenüber dem Vorjahr. "Eine tolle Summe, die uns hilft, das Projekt weiter voranzutreiben und da zu helfen, wo es nötig ist", freute sich Sabine Woyna, Initiatorin vom Lions Club "Aegidius" anlässlich der Scheckübergabe durch den "Startschützen" und einstigen Tennisprofi Nicolas Kiefer und Börsen-Geschäftsführerin Dr. Sandra Reich im Hause des Veranstalters eichels: Event.
Auch Reich zeigte sich begeistert ob der großen Summe: "Vor allem freut es uns, dass wir damit ein regionales Projekt unterstützen können."

 

Grundsteinlegung zum Aegidiuishaus am 18.12.2013

Mehr als 200 Gäste kamen auf Einladung des Kinderkrankenhauses AUF DER BULT und des Lions Clubs Hannover Aegidius zur Grunsteinlegung des Aegidiushauses AUF DER BULT, einer neuen Einrichtung für schwerbehinderte Kinder und Judendliche. Der Lions Club Hannover Aegidius hat mit dem heutigen Datum mehr als 1 Million Euro zum Bau des Hauses beigetragen.


CHARITY BEIM SILVESTER-BÖRSENLAUF: BÖRSE HANNOVER & AEGIDIUS-HAUS AUF DER BULT - LAUFEN FÜR DEN GUTEN ZWECK

Er gehört zu Hannover wie die Nanas und der Maschsee - der Silvesterlauf als sportlicher Jahresabschluss in der Landeshauptstadt ist aus den Terminplanungen der Hannoveraner und seiner Gäste kaum mehr wegzudenken. Spitzen-, Promi- und Breitensportler treffen sich jährlich zum kultigen und sportlichen Glühwein- und Krapfentreff, um so die Feierlichkeiten zum Jahreswechsel einzuläuten.

"Laufend Gutes tun" mit dem "Spenden-Countdown" zum Silvester Börsenlauf in Hannover

Insgesamt 3.000 Läuferinnen und Läufer werden auch in diesem Jahr wieder bei Norddeutschlands größtem Laufevent zum Jahreswechsel erwartet. Die sportliche Abschlussrunde um den Maschsee gehört für viele Aktive aus Nah und Fern längst zur lieb gewonnen Tradition vor den abendlichen Feierlichkeiten.
Wie im letzten Jahr, so werden auch diesmal wieder Spenden für einen wohltätigen Zweck gesammelt. Die Börse Hannover und der Veranstalter eichels: Event haben sich in diesem Jahr gemeinsam mit dem Initiator des Projekts, dem Lions-Club Hannover Aegidius entschieden, mit den Spendengeldern das neu zu errichtende Aegidius-Haus des Kinderkrankenhauses AUF DER BULT zu unterstützen.
Neu ist in diesem Jahr der "Spenden-Countdown" bei dem den ganzen Dezember hindurch wertvolle Geschenke über Ebay ersteigert werden können. Ob Eintrittskarten, handsignierte Trikots, Bücher oder vieles andere mehr - täglich gibt es Neues zu entdecken und zu ersteigern.
Ein Highlight: Am 24. Dezember versteigern wir in Zusammenarbeit mit dem GOP Hannover eine Laufeinheit gemeinsam mit Olympiasieger Dieter Baumann und GOP-Direktor Dennis Meyer inklusive anschließendem Besuch des neuen Baumann-Bühnenprogrammes am 14. April 2014 im GOP Varieté-Theater.
Der Erlös fließt zu 100 Prozent auf das Spendenkonto des Aegidiushauses.

Infos unter: http://www.silvesterlauf-hannover.de/charity.html#countdown

 

Kinder schmieden für Kinder

Auf der Pferd & Jagd vom 5. - 8. Dezember 2013 wird auf dem Stand der Hufschmiede mit Kindern geschmiedet. Der Lions Club Hannover Aegidius ist mit vor Ort um über den Baufortschritt des Aegidiushauses AUF DER BULT zu berichten. Auf dem Stand gibt es das bunte Aegidiushaus als überdimensionale Spardose. Spenden sind willkommen.

 

Wintermarkt auf dem Rittergut Grossgoltern

Am 2. und 3. Novemver 2013 findet der idyllische Wintermarkt auf dem Rittergut in Grossgoltern statt. Wie in jedem Jahr gibt es wieder den Stand des Lions Club Hannover Aegidiuis. Hier findet der Besucher Geschenkideen für Weihnachten. Die Erlöse kommen dem Aegidiiushaus AUF DER BULT zu Gute. Unser Dank gilt Alice von Alten, die uns den Lions-Stand auf dem Wintermarkt ermöglicht.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.rittergut-grossgoltern.de

 

Pelita’s Kindergarten sammelt beim Sponsorenlauf 1.221 Euro ein

500 Meter lang war der Rundkurs auf dem die Kinder von Pelita's Kindergarten viele Runden für den guten Zweck gelaufen sind. Beim Sponsorenlauf des englischsprachigen Kindergarten haben mit viel Freude auch die Eltern mitgemacht, berichtet die Leiterin und Initiatorin des Kindergartens Pelita Timmermann. Ein schöner Event, bei dem 1221 EURO zusammenkamen. Sabine Woyna und Carsten Schüler vom Lions Club Hannover Aegidius haben mit großem Dank das Geld am 24. September 2013 entgegengenommen. Das Geld kommt dem Bau des Aegidiushauses AUF DER BULT zu Gute.


1.000 EURO kommen durch Schulprojektarbeit zusammen

Alena Spelge geht in die 8. Klasse der Waldorfschule Hannover-Maschsee. Ihre Projektarbeit aus dem Jahre 2012, einem umfangreichen 24-seitigen Heft im Stile von Geolino, hatte das Thema "Aegidiushaus". Mit Interviews und Erlebnisberichten von Betroffenen und Förderern begeistert Alena für das Bauprojekt Aegidiushaus AUF DER BULT.  Der Lions Club Hannover Aegidius dankt Alena sehr für das ausserodentliche Engagement.

 

 

LIONS TALKs eine neue Erfolgs-Idee

Der LIONS-TALK, ein Konzept des LC Hannover Aegidius folgt dem Gedanken, mache Gutes und sprich darüber.

Unser Aegidius Haus bewegt sich auf die Zielgrade zu. Der Bauantrag ist am 18.6.2013 von der Landeshauptstadt Hannover genehmigt worden. Das haben wir zum Anlass genommen, im Zuge dieser Gesprächsrunde einerseits zurück zu blicken auf 8 Jahre der Vorbereitung und die Unterstützung auf dem Weg bis hierher zu würdigen, andererseits nach vorne zu schauen, um die nächsten Schritte fest zu legen, oder von Fall zu Fall auch einfach einen interessanten Vortrag zu hören, der mal mehr, mal weniger mit unserem Projekt direkt zu tun hat.

Zu diesen Abenden haben wir Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur, die jeweils ca 45 Minuten zu einem festgelegten Thema referieren, um dann danach der Gästerunde für Fragen ggf. auch für kurze Diskussionen zur Verfügung zu stehen, zu uns eingeladen.

Unsere Gäste in den vergangenen 12 Monaten waren

  • Aygül Özkan Niedersächsische Sozialministerin Unter MP Mc Allister

  • Götz Wenker Geschäftsführung AWD Deutschland

  • Stephan Weil Heute MP des Landes Niedersachsen

  • Doris Schröder-Köpf Heute Integrationsbeauftragte der Nieders. LR

  • Bettina Wulff Frühere First Lady und Repräsentantin OttoBock

  • Stefan Schostok OB Kandidat der LH Hannover für die SPD

  • Ursula von der Leyen Bundesarbeitsministerin

  • Martin Kind Unternehmer und Chef Hannover 96

Ein Projekt mit dem Ziel, dem LC Hannover Aegidius und seinen ebenfalls eingeladenen Nachbar Clubs aus der Region Hannover interessante Themen und Gesprächsstoff zu liefern und gleichzeitig regelmäßig einen inhaltlichen und kommunikativen Transmitter zum Hauptprojekt des Clubs, dem Aegidius-Haus AUF DER BULT herzustellen.

Hannover, im Juni 2013

LC Hannover-Aegidius

Klaus Ritgen

 


Pfandspenden Edeka Markt

Und auch der Edeka Markt in der Liste Meile 85 unterstütz weiter das Projekt Aegidius-Haus. Es werden Pfandspenden gesammelt und so konnte im Februar 2013 wieder eine Spende in Höhe von 1.604,63 Euro überwiesen werden. Der gesamte Spendenbetrag beläuft sich mittlerweile auf 7.310,51 Euro. Es bleibt uns nur ganz herzlich DANKE zu sagen für die Bereitschaft der Kunden vom Edeka Markt das Projekt zu unterstützen.

Jugendtreff Kirchhorst

Seit 8 Jahren sammelt der Jugendtreff Kirchhorst bei seinem Herbstmarkt Geld für das Aegidius-Haus AUF DER BULT. Auch in diesem Jahr kam der Präsident Klaus Ritgen und die Schatzmeisterin Sabine Woyna vom LC Hannover Aegidius vorbei und durften eine großartige Spende in Höhe von 406,00 Euro in Empfang nehmen. Sie dankten den Kindernvon ganzem Herzen für den tollen Einsatz.

7. Aegidiuslauf startet am 1. Juni 2013

Der 7. Aegidiuslauf startet am 1. Juni 2013 in guter Tradition am Südufer des Maschsees (ASPRIA).Es werden wieder 400-500 Läufer erwartet. Wir freuen uns auch über Ihre Teilnahme. Weitere Infos erhalten Sie hier:

Aegidiuslauf Website  |  Aegidiuslauf Anmeldung  |  Aegidiuslauf bei FACEBOOK

 

Pferd und Jagd 2012

Vom 06. bis 09. Dezember 2012 fand die Pferd und Jagd statt, bei der wieder 20 Hufschmiede und -schmiedinnen sowie eine Tierärztin der Nordhuf Gemeinschaft waren, um interessierten Pferdehaltern Fragen rund um den Huf zu beantworten und im Dienste der guten Sache mit Kindern Hufeisen zu schmieden. Es war wieder ein großer Erfolg. Bereits zum vierten Mal in Folge fand die Aktion zugunsten des Aegidiushauses statt und brachte einen Erlös von 1.750,00 Euro.

 


60. Geburtstag Peter Frese

Peter Frese ist Mitglied des Gospelchores Thomoro Voices und hat bei einem Benefizkonzert für das Aegidius-Haus im Februar 2012 Kontakt zu dem Projekt bekommen. Er war so begeistert, dass er anlässlich seines 60. Geburtstages seine Gäste um eine Spende für das Aegidius-Haus bat. In Anwesenheit von Prof. Hans-Jürgen Christen, Chefarzt der Neuropädiatrie AUF DER BULT, sowie Sabine Woyna und Klaus Ritgen vom LC Hannover Aegidius konnte er einen Umschlag mit ansehnlichen 1.650 Euro übergeben.

 

DRK Ronnenberg spendet 1.000,00 EURO

Mitglieder vom DRK Ronnenberg waren als Gäste bei der Benefiz-Gala im NDR Funkhaus.
Von dem Projekt Aegidiushaus waren sie so angetan, dass sie Frau Porrmann gebeten haben,
darüber noch einmal an einem Mitgliederabend zu berichten. Frau Porrmann hat diese Einladung
sehr gern angenommen. Nach ihrem Vortrag kam eine große Überraschung. Das DRK überreichte
ihr einen Scheck in Höhe von 1.000,00 Euro.
Für diese großzügige Unterstützung sagt der LC Aegidius allen Beteiligten ganz herzlich: DANKE!!!

Glücksrad in Pattensen zu Gunsten des Aegidiushauses

Am 3. Juni 2012 findet in Pattensen mit Stephan Krause wieder ein Event zu Gunsten des Aegidiushauses satt.

 

6. Aegidiuslauf am 2. Juni 2012

Der 6. Aegidiuslauf startet am 2. Juni 2012 am Südufer des Maschsees. Rund 400-500 Läufer sind jedes Jahr dabei. Wir freuen uns auch über Ihre Teilnahme. Weitere Infos erhalten Sie hier:

Aegidiuslauf Website  |  Aegidiuslauf Anmeldung  |  Aegidiuslauf bei FACEBOOK

 

Marathon-Aktion vom Verein Hörer Helfen e.V. und radio ffn hat EUR 10.000,00 an Spenden generiert - ganz herzlichen Dank an alle für den tollen Einsatz!

radio ffn hat anläßlich des TUI-Marathon für das Aegidiushaus eine besondere Aktion gestartet: Alle Hörer-Spenden, die bis 4. Mai 2012 um 18 Uhr eingegangen waren, sollten von radio ffn verdoppelt werden, wenn die ffn-Staffel beim TUI-Marathon am 6.Mai 20102 unter 4 Stunden 30 bleibt. Gesammelt wurden EUR 5.000,00 an Hörer-Spenden und das Running-Team von radio ffn hat mit seiner Super-Leistung die Zeit mit 4 Stunden 17 weit unterschritten!
 
Den Anfang bei der ffn-Staffel machte ffn-Morgenmän Franky, der mit einem Teil seiner Fat Fighter antrat. Nach 1 Stunde und 26 Minuten erreichte er den Wechselpunkt und übergab den Zeitmess-Chip an ffn-Programmdirektorin Ina Tenz. Sie absolvierte ihre Etappe in rund 52 Minuten. ffn-Geschäftsführer Harald Gehrung kam als dritter Starter nach knapp über einer Stunde am Wechselpunkt an. Dann trat ffn-Studiohund Bizkit seinen10 km Lauf an. Die letzten vier Kilometer absolvierte Bizkits Tierarzt Dr. Werner Thiet.
 
Hier finden Sie eine Bildergalerien und einen Link zum Video über die Vorbereitung und den Lauf.

 

 

Mehr als 1.200 Gäste bei der Benefizgala

(c) Michael Kriese: Scheckübergabe M. Porrmann, S. Woyna, D. Meier-Bruhn, V. Rust- Sorge

Der NDR Sendesaal war bis auf den letzten Platz gefüllt. Mehr als 1.200 Gäste genossen ein wahrlich abwechslungsreiches Programm. Moderator Matthias Brodowy verstand es die verschiedensten Künstler charmant anzumoderieren und einen roten Faden zum Projekt des Lions-Clubs Hannover-Aegidius zu spannen. Wir danken den tollen Künstlern: Marc Masconi als Frank Sinatra, Barbara Hornbostel, Grammophon & Schellack, Bulipp, Thomoro Voices, Matthias Brodowy
Und ganz nebenbei: Die Spendengala hat weitere 10.000 EURO für das Projekt Aegidiushaus zusammen gebracht. Wir danken den Organisatorinnen Doris Meier-Bruhn und Michaela Porrmann für ihr außerordentliches Engagement!

Unter einem zusätzlichen Link finden Sie eine weitere Bildergalerie:

www.rebekka-funk.de/Fotos/Aegidiushaus_Benefizgala

(c) Rebekka Funk


Organisatorinnen der Benefiz Gala "Aegidiushaus" zu Gast in der NDR1 Plattenkiste

Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Am Montag, 13. Februar, zwischen 12 und 13 Uhr unterhielten sich Michaela Porrmann, Sabine Woyna und Doris Meier-Bruhn mit NDR 1
Moderator Carsten Thiele über die Arbeit des Aegidiushauses Hannover und über die Benefizgala, die am 18. Februar im Großen Sendesaal des NDR unter Mitwirkung von vielen bekannten Künstlern stattfindet.

Von Montag bis Freitag heißt es zwischen 12 und 13 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen „Die Plattenkiste – Hörer machen ein Musikprogramm“ und die Sendung wird komplett von den Gästen gestaltet.  In der Sendung können sich Vereine, Clubs, Organisationen vorstellen – egal ob Chor, Surfclub, Kegelverein oder Selbsthilfegruppe. Informationen zur Bewerbung unter www.ndr1niedersachsen.de

Foto: NDR (v.l. NDR 1 Moderator Carsten Thiele, Michaela Porrmann, Doris Meier-Bruhn, Sabine Woyna)

Benefizgala am 18.02.2012

Die Benefizgala „Good Vibrations" zu gunsten des Aegidius Hauses findet am 18.02.2012 im NDR-Funkhaus um 19.00 Uhr statt (Einlass 18.00 Uhr). Ein Gala-Abend mit Comedy & Music.

 

Benefizgala „Good Vibrations" 18.02.2012 (ca. 866 KB)

Handsignierte Gitarre von Rolf Zuckowski im neuen Besitz

Frau Susan Zeidler ist die glückliche Bieterin, die für die von Rolf Zuckowski signierte Höfner Gitarre aus der Rolf Zuckowski Edition den Zuschlag erhalten hat.

Frau Zeidler kommt aus dem schönen Ilsenburg im Harz und ist als Erzieherin im Kindergarten von vielen derzeit dreijährigen Kindern in Wernigerode umgeben, die liebend gern schon die bekanntesten Lieder von Rolf Zuckowski mit ihr singen, so die "Weihnachtsbäckerei" und "Es schneit". Susan Zeidler hat viel Freude, die jungen Musikbegeisterten dabei auf der Gitarre zu begleiten.

Familie Zeidler hat sich der Musik verschrieben. Neben der musikalischen Mutter spielen auch die Töchter Instrumente: Die jüngere Tochter Anna spielt Keyboard, Alt- und Sopranflöte, ihre große Schwester Friederike (Rike genannt) spielt gern moderne Titel und Beatles-Songs auf der Gitarre und hat schon gemeinsam mit Rolf Zuckowski auf der Bühne gestanden. Begonnen hat die Bekanntschaft in Ilsenburg, wo Rike mit Rolf gemeinsam ein Lied gesungen hat. Dies gefiel dem Profi so gut, dass er Rike und die Familie nach Hamburg in´s nächte Konzert eingeladen hat.

Dabei ist es nicht bei einem Konzertbesuch geblieben, denn Rike hatte gar kein Lampenfieber und durfte mit Rolf Zuckowski bei dem Benefizkonzert zugunsten der Hilfsorganisation für die Opfer der Tsunami Katastrophe gemeinsam mit Rolf ein Welt-Lied singen, vor sage und schreibe 8000 Zuhörern.

Seitdem sind die Zeidlers gut bekannt mit Rolf Zuckowski und versuchen wenigstens einmal im Jahr bei einem seiner Konzerte dabei zu sien und danach ein paar persönliche Worte zu wechseln.

Da kam das Geburtstagsgeschenk ihres Mannes, an dem Gitarren-Workshop von Rolf Zuckowski im Klavierhaus Döll teilzunehmen, gerade richtig, um ein paar gute Tipps für die Arbeit im Kindergarten mitzunehmen. Als Susan Zeidler anschließend von der Spendenaktion mit der signierten Gitarre erfuhr, war sie gleich dabei mitzubieten, denn das Engagement für Kinderhospize ist Rolf Zuckowski und Susan Zeidler über ihr musikalisches Interesse hinaus gleichermaßen wichtig. Die Idee vom Aegidius-Haus hat Susan Zeidler so gut gefallen, dass sie ihr Gebot von € 310,- sehr gern abgegeben hat und nach dem Zuschlag den Betrag in ein wunderbar gestaltetes Kuvert für den Lions Club Hannover-Aegidius dekoriert hat.

Rolf Zuckowski selbst hat sehr gern die Gitarre für den guten Zweck, die Errichtung eines Hauses für schwerstkranke und behinderte Kinder und Jugendliche signiert, da er selbst schon Benefizkonzerte für ein Kinderhospiz in Nordhorn im Harz gegeben hat und ihm sein soziales Engagement eine Herzensangelegenheit ist.


Wintermarkt auf Rittergut Großgoltern

Am 5. und 6. November 2011 findet auch in diesem Jahr der Wintermarkt auf Rittergut Großgoltern statt. Auch wir der Lions Club Hannover Aegidius sind wieder mit einem Stand vertreten. Besuchen Sie uns in der Zeit von 11-18 Uhr.

Wir freuen uns auf Sie.

 

www.rittergut-grossgoltern.de

 

Pferd & Jagd 2011

Auf der diesjährigen Messe Pferd & Jagd in Hannover fanden sich wieder 20 Hufschmiede und Hufschmiedinnen und eine Tierärztin der Norddeutschen Hufschmiedegemeinschaft Nordhuf ein um interessierte Pferdehalter zu diversen Fragen rund um den Huf zu beraten und im Dienste der guten Sache mit Kindern Hufeisen zu schmieden.
Bereits zum dritten Mal in Folge wurde hierbei  für das Aegidius Haus, eine Kurzzeitpflegeeinrichtung für schwerbehinderte Kinder  in Hannover, initiiert vom Lions Club Hannover Aegidius, gesammelt.
Etwa 250 Kinder konnten im Verlauf der Messetage ein eigenes Glückshufeisen schmieden. Die Spenden beliefen sich auf 1.218,00 Euro.
Besonders erfreut hat das Organisatorenteam um Jochen Lahmann, Janis Neurand, Stephan Becker und Meike Lühmann, dass in diesem Jahr auch einige körperlich und/oder geistig gehandicapte Kinder die Gelegenheit zum „Kinderschmieden“ nutzten und mit großer Begeisterung bei der Sache waren.


Edeka Markt übergibt zum dritten Mal eine Spende

Am 23. August 2011 waren die Präsidentin Viola Rust-Sorge und die Schatzmeisterin Sabine Woyna zum dritten Mal im Edeka-Markt in der Lister Meile um eine Pfandbonspende in Empfang zu nehmen. Es ist wieder eine hervorragende Spende in Höhe von 1.374,65 Euro zusammen gekommen. Somit haben die Kunden des Marktes insgesamt bereits 3.405,30 Euro gespendet.  Es  bleibt einfach nur „Danke“ zu sagen. Und das besonders schöne an der Aktion ist, dass Herr Pellegrini angekündigt hat, dass die Aktion weiter geht. Darüber freuen wir uns besonders.

 

 

 

5. Aegidiuslauf mit rund 500 Teilnehmern. Der Jubiläumslauf war ein voller Erfolg!

Inzwischen ist es zu einer kleinen Tradition geworden, dass sich engagierte Läuferinnen und Läufer am Ufer des Maschsees treffen, um sich für einen guten Zweck über 5 bzw. 10 km auf den Weg zu machen.

Diesmal waren gut 500 Teilnehmer erwachsene Teilnehmer am Start, dazu kamen die Kinder und Jugendlichen des Schülerlaufs. Erneut konnten Prominente gewonnen werden, die den Startschuss gaben: 96-Trainer Mirko Slomka, GOP-Direktor Dennis Meyer und der Trainer des Handball- Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf, Christopher Nordmeyer. Insbesondere Slomka wurde euphorisch begrüßt und von jugendlichen Autogramm-Jägern umringt.

Die Bundesministerin Ursula von der Leyen hatte die Schirmherrschaft übernommen – und sie beschirmte die Veranstaltung so gut, dass erst gegen Ende das Wetter etwas feuchter wurde. Dem Einsatz der Läufer tat das keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil: die frischeren Temperaturen spornten zu Bestleistungen an. Das war insbesondere beim 10 km Lauf zu spüren, den Michael Raelert mit großem Vorsprung gewann (29:12 min). Die Siegerin bei den Frauen war Iris Jepp (38:20 min). Über 5 km hießen die Gewinner Kristina Scheyhing (19:43 min) und Fabian Koschoreck (17:15 min).

Mit dem Benefiz-Lauf wurden weitere Gelder gesammelt für die Realisierung des Aegidius Hauses, einer Einrichtung für schwerstkranke Kinder, die in Hannover auf dem Gelände des Kinderkrankenhauses auf der Bult entstehen soll. Die Läuferinnen und Läufer trugen mit ihrer Teilnahmegebühr ebenso zum Erlös bei wie der veranstaltende Lions Club Hannover-Aegidius durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen. Eine besondere Überraschung hielt der Innnenstadt-Friseur Stephan Krause bereit, der einen Scheck über EUR 2.000 übergab. Insgesamt erbrachte die Veranstaltung einen Spenden-Erlös in Höhe von EUR 13.000.

Hier die Sieger im Einzelnen:

5km (5,1 km) Damen:
1. Kristina Scheyhing (37) in 19:43 min.
2. Marie Herich (24) in 21:46 min.
3. Steffi Hoffmann (33) in 21:50 min.

5 km (5,1 km) Herren:
1. Fabian Koschoreck (17) in 17:15 min.
2. Matthias Finn (43) in 17:17 min.
3. Christoph Baran (28) in 17:21 min.

10 km (9,2 km) Damen:
1. Iris Jepp (43) in 38:20 min.
2. Iris Bartels (39) in 39:30 min.
3. Silke Kulick (32) in 39:38 min.

10 km (9,2 km) Herren:
1. Michael Raelert (30) in 29:12 min.
2. Volker Krell (46) in 33:10 min.
3. Stefan Kulick (33) in 35:42 min.

Zum Gelingen des Laufes hat eine große Zahl von Unterstützern beigetragen: Carsten Schüler war mit seinem Team der Organisator des Laufes, Claudia Hampel hatte in sportlicher Hinsicht alles im Griff. Die wichtigsten Sponsoren und Unterstützer waren der Aspria Spa & Sport Club durch engagierte Unterstützung vor Ort, Lotto als Sponsor der Laufshirts sowie die Filmproduktion BEST COMPANY VIDEO, Werbeagentur Broska & Brüggemann, Party-Löwe, Friseur Stephan Krause, Schwäbisch-Hall und viele mehr.

Der Lions-Club Hannover-Aegidius bedankt sich bei Allen, die zum Gelingen dieser wunderbaren Veranstaltung beigetragen haben.

Bildergalerie zum Aegidiuslauf hier klicken!

 

2. Pfandbon-Sammelaktion von EDEKA Hannover Lister Meile

Nachsetzen, den Druck erhöhen und schließlich sich selbst und seine früheren Leistungen noch übertreffen. Was man aus dem Bereich des Sports kennt, gilt natürlich auch für das normale alltägliche Leben.

Lars Pellegrini, Marktleiter der EDEKA-Filiale in der Lister Meile in Hannover, ist in seiner Freizeit vermutlich selber sportlich aktiv und wird daher wissen, was für ein gutes Gefühl es ist, seine persönliche Bestleistung noch steigern zu können.

Mit der Idee, seine EDEKA-Kunden Ihre Pfandbelege am Leergutautomaten in den beiden Märkten in eine Spendenbox einwerfen zu lassen, hatte er in einer ersten Sammel-Aktion über 900,-€ erzielt.

Als Hannoveraner lag es Lars Pellegrini am Herzen, mit dem gesammelten Geld wiederum das Aegidiushaus Hannover zu unterstützen, eine Einrichtung zur Pflege schwerstbehinderter Kinder und Jugendlicher.

Lars Pellegrini sagt dazu: „Kinder sind unsere Zukunft. Ich finde es wichtig, auch langfristig ein Projekt zu unterstützen, mit dem man denen hilft, die unsere Hilfe benötigen: Kranke Kinder. Im Falle des Aegidius-Hauses auch noch deren Eltern!“

Und so knackte Lars Pellegrini seine persönliche Bestmarke der vorherigen Spenden-Sammel-Aktion bei EDEKA und konnte durch Hilfe seiner engagierten Kunden dem Aegidius-Haus dieses Mal sogar einen Geldbetrag in Höhe von über 1000,-€ überreichen, genau 1.042,37 €.

Nicht aufgeben, wenn man erstmal angefangen hat, sich steigern und am Ende als Gewinner dastehen, das gilt für alle EDEKA-Kunden, die mit ihrem kleinen Pfandbon-Betrag das Aegidius-Haus bereits zum zweiten Mal unterstützt haben und vor allem für ihren Marktleiter: Lars Pellegrini! Von ganzem Herzen dafür: DANKE!

 


BBS 14 in Hannover / Aegidiushaus

Die Schülervertretung der Berufsbildenden Schule 14 (kurz BBS 14) in Hannover hatte sich eine besonders schöne Idee im Rahmen ihrer Nikolaus-Aktion im Jahr 2010 einfallen lassen: Im Dezember des vergangenen Jahres wurden 500,00 Euro eingenommen. Diesen Betrag spendeten die angehenden Kaufleute für Tourismus, Bürokommunikation oder Reiseverkehr dem Lions Förderverein Aegidius Hannover e.V. zu Gunsten des Aegidius-Hauses, einer Einrichtung zur Pflege schwerstbehinderter Kinder und Jugendlicher.

Während dieser Aktion am 6.12.2010 verkauften die Schülervertreter am Vormittag in der Schule an Schüler und Lehrer das Schokoabbild des populärsten der katholischen Heiligen zusammen mit einer Grußkarte.

Es würde den Bischof Nikolaus von Myra, den Namenspatron für den 6. Dezember, auf jeden Fall gefreut haben, hätte er beobachten können, wie rege der Zuspruch bei Lehrern und Schülern war, sich in der Vorweihnachtszeit den Schulalltag etwas zu versüßen. Oder aber den Schokoladen-Nikolaus an einen lieben Menschen weiter zu verschenken, zusammen mit ein paar Zeilen, geschrieben auf die erworbene Grußkarte.

In der „Nikolauswoche" überbrachten dann nämlich die weihnachtlich als Nikolaus und Engel verkleideten Schülervertreter Sandra-Michelle Schoeler, Julian Hörmann, Cigdem Korkmaz und Didem Aksit die kleinen Präsente mit freundlichen Grußworten der Absender an die glücklichen Adressaten.

Am 21. Februar 2011 übergaben die Schülerinnen und Schüler der Schülervertretung gemeinsam mit den SV-Beratungslehrern Nina Wedig und Heiko Baarlink den Spendenscheck über 500,00 Euro an den
Vizepräsidenten Klaus Ritgen und die Schatzmeisterin Sabine Woyna.

Die Entscheidung, das Geld dem Aegidiushaus zu spenden, fiel der Schülervertretung leicht. Die BBS 14 unterrichtet in ihrer Außenstelle im Annastift auch Menschen mit Behinderung. So entstand bei den Schülervertretern der Wunsch, Kinder und Jugendliche mit einem ähnlichen Schicksal zu unterstützen.

So macht Schenken natürlich Freude und macht viele glücklich, die Geber und die Beschenkten. Und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Denn die Kinder, die irgendwann für eine Zeit lang das Aegidiushaus bewohnen werden, werden das ganze Jahr über glücklich sein, ein neues Zuhause auf Zeit zu haben.

Ein großes Dankeschön an alle „Engel“ und „Nikoläuse“ der BBS 14! Und natürlich an all die, die gerne Schokolade essen!

 


Die Arbeiterwohlfahrt und der Wunschbaum

Wunschbäume gibt es in zahlreichen Kulturen, auch in Ländern wie Indien, Japan, China und der Türkei. Der Wunsch wird auf einen kleinen Brief oder Zettel geschrieben und im Anschluss daran an den Wunschbaum gehängt.
Und dann hofft man, dass er in Erfüllung gehen möge. Beim Wunschdenken, so eine der gängigen Definitionen, wird die „Realität durch ein erwünschtes Ergebnis verdrängt“. Auch wenn in der Wissenschaft Resultate von Experimenten falsch gedeutet oder zu stark verallgemeinert werden und man etwas larmoyant von „Wunschdenken“ spricht: Warum sollte es nicht erlaubt sein, ganz fest daran zu denken, dass ein Wunsch in Erfüllung gehen möge? Solange man auch fest daran glaubt, versteht sich.
Im Fall von Margrit Czernitzky von der Arbeiterwohlfahrt in Lahstedt war ihr ihr Wunsch klar. Und dass der auch in Erfüllung gehen würde, stand für sie bei so einem engagierten Team der AWO fest:
So viel Geld wie möglich sammeln, damit eine stolze Summe zusammenkommt, um den raschen Bau des Aegidiushauses Wirklichkeit werden zu lassen.
Die Unterstützung des Aegidius-Hauses, einer Einrichtung zur Pflege schwerstbehinderter Kinder und Jugendlicher, war Margrit Czernitzky eine Herzensangelegenheit. „Der Leitspruch der Arbeiterwohlfahrt ist ja, dass viele soziale Dienstleistungen, die von Menschen für Menschen erbracht werden, nicht von der Hand gehen, wenn nicht auch das Herz bei der Sache ist. Deswegen waren natürlich alle Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt in Lahstedt von der Idee, das Aegidiushaus zu unterstützen, begeistert und haben gerne mitgemacht!“
So wurde ein Wunschbaum in der Adventszeit aufgestellt. Man wünschte sich, dass jeder etwas für das Aegidiushaus spenden möge. Jeder, der gespendet hatte, erhielt als Dank eine rote Weihnachtskugel des Baumes zusammen mit einem Dankeskärtchen. Bei dieser Aktion kamen 700,00 Euro an Spenden zusammen. Am 22. März 2011 wurden sie der Schatzmeisterin des Lionsclubs Hannover Aegidius im Rahmen der Mitgliederversammlung in Lahstedt überreicht.
Man sieht also, dass ein Wunsch, der vormals nur ein Gedanke war, doch Wirklichkeit werden und sich erfüllen kann. Vielleicht gerade wegen eines Wunschbaumes?
Und so ist und bleibt -rein sprichwörtlich- der Wunsch natürlich der Vater des Gedanken. Aber die Mutter ist Margrit Czernitzky von der Arbeiterwohlfahrt in Lahstedt!

 


Lionsclub Hannover Aegidius - Jugendtreff Kirchhorst

Unsere Jugend liebt den Luxus, hat schlechte Manieren, missachtet die Autorität und hat keinen Respekt vor dem Alter. Die heutigen Kinder sind Tyrannen. Sie widersprechen den Eltern, schlürfen beim Essen und wollen alles besser wissen als ihre Lehrer. Wer hat das so gesagt?

Wer will, darf jetzt staunen: Tatsächlich, von Sokrates stammt dieser Ausspruch. Gelebt hat er von 470 bis 399 vor Christus. Man sieht also, das Thema ist nicht neu, genauso, wie die Vorurteile, die man heranwachsenden, jungen Menschen oftmals völlig grundlos entgegenbringt.

Was die Mitglieder des Jugendtreffs Kirchhorst der Gemeinde Isernhagen bei Hannover nämlich auf die Beine gestellt haben, ist in jeder Hinsicht beachtlich und lässt den Rückschluss zu, dass Sokrates -so weise er gewesen sein mag- auch nicht in all seinen Einschätzungen richtig lag.

Bereits zum sechsten Mal haben Kirchhorster Kinder und Jugendliche das vom Lions Club Hannover-Aegidius geplante Aegidiushaus unterstützt, eine Einrichtung zur Pflege schwerstbehinderter Kinder und Jugendlicher.
 
Jugendtreffleiterin Inga Otto und acht Vertreter des Teensclub übergaben 277 Euro an die Schatzmeisterin Sabine Woyna und Clubmitglied Masako Kano. 50 Kinder hatten bei einer Tombola und einem Parcours während des Herbstfestes des Jugendtreffs diese Summe eingenommen.

So viel selbstloses Engagement fiel auch der Lokalpolitik positiv auf. Von Ortsbürgermeisterin Renate Vogelsang gab es ein großes Lob für die Kinder. Es sei fantastisch, dass sie das Projekt „Aegidiushaus“ unterstützten. Und dass sich auf diese Weise Kinder für Kinder engagiert und eingesetzt und die Einnahmen der Tombola und des Parcours uneigennützig verwendet hätten, sei in besonderem Maße zu würdigen.

Und was würde wohl Sokrates heutzutage sagen im Hinblick auf Jugendliche, die so viel Gemeinschaftssinn und soziales Engagement beweisen?

Vielleicht: „Ich weiß, dass ich nichts weiss“? Und damit hätte er dann wieder Recht.

 


Gabriele Wicke übergibt Bilder für das Aegidius Haus.

Vorerst sind es die Wände eines Flures im Kinderkrankenhaus auf der Bult, die durch die dort neu aufgehängten Leinwandmalereien eine attraktivere Anmutung erhalten. Später sollen diese Werke dann das Aegidius Hauses schmücken – und vielleicht auch Erinnerungen wachrufen an eine Benefiz-Aktion, die das Club-Mitglied Gabriele Wicke im Frühjahr 2010 initiiert hatte.

Unter dem Namen „Kinder helfen Kindern“ hatte Gabriele Wicke damals  gemeinsam mit der Designerin Nadine Töppler und den Kindern des integrativen Kindergartens der Melanchthon Gemeinde in Hannover innerhalb eines Monats fast 100 Leinwandmalereien geschaffen. Die Versteigerung der Werke erbrachte eine weitere Spende von EUR 2.800,00 für das Aegidius Haus.

Die nicht versteigerten Bilder übergab Gabriele Wicke jetzt dem Kinderkrankenhaus auf der Bult. Am Freitag, dem 25. März, trafen sich vor Ort im Kinderkrankenhauses Mitarbeiter, Gäste und Mitglieder des Lions Clubs Hannover Aegidius, um auf das frohe Ereignis mit (nichtalkolischen) Getränken anzustoßen und dem Fortgang des Projekts Erfolg zu wünschen. Ausgesprochen erfreut begrüßten die Mitarbeiter des Kinderkrankenhauses die optische Aufwertung ihrer Arbeitsplätze und zeigten großes Interesse an den Werken und ihrer Entstehungsgeschichte, die Gabriele Wicke und Nadine Töppler gern erläuterten.

Anwesend waren vom Kinderkrankenhaus auf der Bult neben den beiden Verantwortlichen für das Aegidius Haus, Herrn Dr. Dr. Thomas Beushausen und Prof. Dr. Hans-Jürgen Christen,  auch Frau Amalie von Schintling-Horny, die freundlicherweise die Organisation der gelungenen Veranstaltung übernommen hatte. Vom Lions Club Hannover Aegidius anwesend waren neben der Künstlerin Frau Masako Kano, Frau Sabine Woyna und Dr. Martin Schinke.

 


Scheckübergabe von EDEKA Hannover Lister Meile Pfandbelege

Dass kleines Vieh auch Mist macht, ist ja als Sprichwort bekannt. Gemeint ist damit, dass auch viele kleine unbedeutend scheinende Schritte zum Erfolg führen. 

An die Bedeutung dieser Redensart musste wohl Lars Pellegrini, Marktleiter der EDEKA-Filiale in der Lister Meile in Hannover, gedacht haben. Wenn die Kunden in seinem Geschäft die Pfandflaschen zum Leergutautomaten zurückbringen, ziehen sie sich einen Pfandbeleg, den sie an der Kasse einlösen können, meist in Höhe einiger Cents. Ein Sümmchen, das einem -würde man es spenden- nicht weh täte. Und das zu einer stattlichen Summe anwachsen könnte, wenn, so überlegte sich Pellegrini, ganz viele den Betrag ihrer Pfandbelege gäben.

Überlegt und in die Tat umgesetzt: Schnell stand neben den Leergutautomaten in der EDEKA-Filiale in der Lister Meile in Hannover eine Spendenbox, in die die Kunden freiwillig ihren Pfandbeleg einwerfen konnten.

Da es Lars  Pellegrini wichtig war, ein soziales Projekt zu unterstützen, dass lokales und regionales Engagement unterstreicht, fiel seine Wahl auf das Aegidiushaus Hannover, eine Einrichtung zur Pflege schwerstbehinderter Kinder und Jugendlicher.

Dem Ideenreichtum von Lars Pellegrini und der großen Spendenbereitschaft der EDEKA-Kunden war es zu verdanken, dass am 6.12.2010 der Präsident des Lionsclub Hannover Aegidius, Dr. Konrad Cimander, einen Scheck in Höhe von 988,29€ in Empfang nehmen konnte.

So wurde bewiesen, dass Kleinvieh tatsächlich Mist macht, auch in finanzieller Hinsicht. Und wem das zu unappetitlich scheint oder wer sich dadurch zu sehr an Bauernhof und „Ställe Ausmisten“ erinnert fühlt, dem gefällt vielleicht folgender Satz besser: Viele Federn ergeben ein Bett. Ist genauso richtig, klingt aber viel komfortabler!

 


Das Aegidiushaus auf der Messe "Pferd & Jagd"

Jeder ist seines Glückes Schmied, sagt ein Sprichwort. Aber hat auch jeder Schmied Glück? Wer vom 2.-5.12.2010 für eine halbe Stunde Schmied auf dem Messestand der Norddeutschen Hufschmiedegemeinschaft (kurz "Nordhuf") auf der Messe "Pferd & Jagd" in Hannover war, wird diese Frage mit "Ja!" beantworten. Anderen zu helfen macht glücklich und so nahmen viele kleine Nachwuchs-Schmiede ihr Glück wortwörtlich selbst in die Hand.

An den vier Messetagen lautete das Motto: "Kinder schmieden für Kinder". Auf dem Nordhuf-Stand durften sie unter der fachkundigen Anleitung von Profis selber ein Hufeisen schmieden. Und für jedes Hufeisen wurde um eine Spende gebeten, die helfen soll, eine Idee Wirklichkeit werden zu lassen: den Bau des Aegidiushaus, eine Einrichtung für schwerstbehinderte Kinder und Jugendliche, ein Projekt, dass der Lions-Club Hannover Aegidius vor über sechs Jahren initiiert hatte und seitdem betreut.

So konnte jeder etwas dazu beitragen, andere glücklich zu machen (und somit sich selbst!) und lernte noch etwas. Wie zum Beispiel, dass gut Ding manchmal Weile haben will und einiges im Leben einfacher aussieht, als es ist. Nur zwei von vielen Dingen, die Kinder wie Erwachsene am Nordhuf-Stand auf unterhaltsame Weise vermittelt bekamen.

Im Jahr 2009 hatten schon einmal auf der "Pferd & Jagd" viele Kinder für das Aegidiushaus und die gute Sache "geschmiedet". Nach dem großen Erfolg  des vorangegangenen Jahres stand für die beiden Organisatoren und Schmiedemeister Jochen Lahmann und Jannis Neurand fest: "Das machen wir gerne noch einmal!" Und so erklärten die Hufschmiede, beide selber Väter, geduldig mit großem Engagement und viel Liebe zum Beruf dem Nachwuchs die richtige Handhabe des Werkzeugs und was es zu beachten gilt, damit zum Schluss auch ein schön geschmiedetes Hufeisen dabei herauskommt.

Emsiger Eifer und fleißiger Einsatz wurden im Anschluss auch belohnt: Nach getaner Arbeit durfte jeder der kleinen Nachwuchs-Schmiede sein eigenes Hufeisen mit nach Hause nehmen und einen Beutel, gefüllt mit Luftballons und Gummibärchen, der freundlicherweise von der VGH gestiftet wurden.

Auf dem Stand der Nordhuf spielten allerdings nicht nur Pferde eine Rolle, sondern auch andere Tiere. Der höchst ungewöhnliche Clou: Sie waren aus Bauschaum gefertigt. Dirk van Hülst, Künstler und Kreateur dieser eigenwillig-lustigen Vierbeiner hatte sie dem Lions-Club Hannover Aegidius freundlicherweise zum Verkauf zur Verfügung gestellt. Und trat somit den Beweis an, dass ein ungewöhnliches Hobby, ein kreativer Kopf und ein großes Herz grandiose Voraussetzungen dafür sind, erfolgreich etwas Gutes zu tun. Halb Haustierersatz, halb Kunstwerk sorgten die Bauschaum-Tiere auf dem Messestand für Gesprächsstoff und waren Hingucker und Publikumsmagnet gleichermaßen. Ob als lustiges Mitbringsel oder als originelles Geschenk, jede dieser tierischen Bastelarbeiten fand ihren Käufer.

Am Abend des 5.12.2010 hatten alle Beteiligten, sei es große und kleine Schmiede oder Bauschaumtier-Bastler und -Käufer, die stolze Summe von 1.240 € "erschmiedet" und erwirtschaftet.

So wurde bei der "Pferd & Jagd" 2010 an alle gedacht: An Kinder, die gesund sind, an die, die unsere Hilfe benötigen, weil sie erst noch gesund werden müssen, an Tiere, die Hufeisen brauchen und an Tiere, die derlei Gehhilfen nicht benötigen.

 


Heide-Kamp e.V. spendet für das Aegidius Haus

Das Aegidius Haus hat eine Spende von 1.000 Euro erhalten von den Mitgliedern des Vereins Heide-Kamp e.V.
Anlässlich ihrer Saisonabschlussveranstaltung konnten die Mitglieder Gutes tun. Die überschüssigen Einnahmen der Veranstaltung stellten sie für die Errichtung des Aegidius Hauses zur Verfügung, einer vom Lions Club Hannover Aegidius geförderten Einrichtung. Anlässlich der Eröffnung der Weihnachtsträume im Turm2 überreichte der 1. Vorsitzende von Heide-Kamp e.V. -Herr Andreas Feldmann-den Scheck an die Clubmitglieder Gabi Wicke und Sabine Woyna.
Das Aegidius Haus auf der Bult in Hannover wird ein Zuhause auf Zeit für schwerbehinderte Kinder bieten.
Die Versorgung eines schwerbehinderten Kindes fordert seiner Familie erhebliche körperliche und seelische Kräfte ab. Nicht nur das behinderte Kind leidet, auch Eltern und Geschwister belastet die Pflege rund um die Uhr sehr.
Das geplante Aegidius Haus bietet Entlastung. Ärzte und fachkundiges Pflegepersonal übernehmen tageweise oder für längere Zeiträume die umfassende Betreuung der Schwerbehinderten. Eltern haben so die Sicherheit, dass ihr Kind in den allerbesten Händen ist. Das Aegidius Haus entsteht in unmittelbarer Nähe des Kinderkrankenhauses auf der Bult und wird in engem Verbund mit dem Kinderkrankenhaus betrieben.
Der Lions Club Hannover Aegidius und die zukünftigen Bewohner freuen sich über die Unterstützung durch die Mitglieder des Vereins Heide-Kamp und ihr großes soziales Engagement.

 

 

Winterträume auf Rittergut Groß Goltern

“We'll frolic and play, the Eskimo way,
Walkin' in a Winter Wonderland”

heißt es im gleichnamigen Song zum Weihnachtsfest. Fröhlich-spielend wie Eskimos umherzutoben war auf dem Rittergut Groß Goltern am ersten November-Wochenende jedoch noch nicht möglich. Da hätte Petrus seinen Segen dazu geben müssen: Durchschnittlich 9 Grad, bewölkter Himmel und einige Schauer, eher herbstliche Wetterverhältnisse.

Doch wenn der Winter meteorologisch wie kalendarisch noch auf sich warten lässt, so kann man doch zumindest vorab schon einmal von ihm träumen. Und so eröffnete sich den zahlreichen Besuchern der Ausstellung „Winterträume“ auf dem Rittergut Groß Goltern trotz allem ein wahres Winter-Wunderland.

Die Ausstellung zu Gunsten des Aegidius-Hauses, einer Einrichtung zur Pflege schwerstbehinderter Kinder und Jugendlicher, fand bereits zum zweiten Mal in Folge auf dem Rittergut der Familie von Alten in Groß Goltern vor den Toren Hannovers statt. Wie im Jahr zuvor schon wurde das Wochenende von Gutsherrin Alice von Alten und ihren Mitstreitern mit großer Perfektion und Liebe zum Detail vorbereitet und durchgeführt.

Die Frage, warum sie sich für das Aegidius-Haus engagiert, weiß die Organisatorin der „Winterträume“ schnell und entschlossen zu beantworten:

„Ich unterstütze dieses Projekt seit längerem, weil ich die Familie Meier-Bruns kenne, die selber einen pflegebedürftigen Sohn haben. Sie sind dem Lionsclub Hannover Aegidius verbunden und unterstützen das Projekt „Aegidius-Haus“ nach Leibeskräften. Wenn man sieht, wie diese Familie mit einem gesunden Kind und einem schwerst behinderten ihren Alltag meistert und wie viel Lebensfreude alle trotz ihrer nicht ganz einfachen Situation ausstrahlen, dann ist es für mich ganz klar, dass man in diesem Fall einfach helfen muss. Man engagiert sich beim Bau des Aegidius-Haus für ein soziales Projekt, das regional etwas bewirkt. Das ist mir wichtig und daher halte ich es für äußerst unterstützenswert!“



So sahen es auch die zahlreichen Besucher, die am 6. und 7. November über den Innenhof des Ritterguts und durch die ehemalige Maschinenhalle schlenderten. Alles war passend zum Motto des Wochenendes „Winterträume“ liebevoll dekoriert.

Ob Lukullisches wie geräucherter Aal, schmackhafter Punsch und Glühwein oder Handwerkliches wie Lederwaren, kunstvolle Silberschmuckstücke und Edelsteine, ausgefallene Hüte und warme Wollpullover, wer auf der Suche nach einem außergewöhnlichen und phantasievollen Weihnachtsgeschenk war, wurde hier schnell fündig.

Auch am Informationsstand des Lionsclub Hannover Aegidius herrschte Andrang. Viele Besucher fragten nach und wollten mehr über das Haus wissen und, wie man selbst helfen könne. Das große Interesse, die rege Anteilnahme und die Zusicherung der Besucher des Wochenendes, das Projekt „Aegidius-Haus“ auch in Zukunft zu unterstützen, freute alle sehr, am meisten wohl die Organisatorin Alice von Alten.

Vom Eintrittspreis in Höhe von 4,-€ ging je 1,-€ an das Aegidius-Haus. Und zum Schluss des Wochenendes, als der letzte Besucher gegangen war, konnte sich Alice von Alten über stattliche 2500,-€ freuen, die zusammen gekommen waren.

Für die Idee, den Gedanken von Weihnachten aktiv selber zu leben und für so viel Großzügigkeit, die von ganzem Herzen kommt, sagt der Lionsclub Hannover Aegidius ebenfalls von ganzem Herzen: DANKE!

 


Die GOP-Gala war ein voller Erfolg für das Aegidiushaus

Freude: Wie schön, wenn man bemerkt, dass einem nach einer Unterhaltungsveranstaltung das Lächeln einfach nicht mehr aus dem Gesicht weichen möchte, weil man sich so gut amüsiert hat!

Menschlichkeit: Wie wohltuend, wenn man realisiert, wie gut es sich anfühlt ist, anderen etwas Gutes zu tun, die hilfloser sind als wir und die unserer Hilfe bedürfen!

Dankbarkeit: Was für ein überwältigendes Gefühl, wenn man merkt, dass man nicht allein ist, wenn es darum geht, eine kleine Idee in ein gigantisches Vorhaben umzusetzen: den kompletten Bau einer Einrichtung zur Pflege schwerstbehinderter Kinder und Jugendlicher: das Aegidiushaus.

Wer am 18.10.2010 nach der glamourösen Benefiz-Gala zugunsten dieses Projekts im GOP-Variete in Hannover kurz vor Mitternacht in die kalte Herbstluft auf die Georgstrasse trat, der dürfte all diese Gefühle im Laufe des Abends empfunden haben.

Die Freude stand dem Präsidenten des Lions Club Hannover Aegidius Dr. Konrad Cimander ins Gesicht geschrieben, der an diesem Abend einige Male im Rahmen seines Amtes Glückwünsche entgegennehmen durfte oder zur Schecküberreichung auf die Bühne des Kleinkunst-Tempels gebeten wurde.

Angesichts von insgesamt 14.500€, die an diesem Abend für das Aegidiushaus zusammenkamen, freuten sich alle mit ihm. Viele Menschen hatten sich im Vorfeld organisiert, um zu sammeln, etwas zu spenden oder mit ihren Fähigkeiten, Möglichkeiten und Kontakten diesen Abend zu einem einzigartigen Erlebnis für alle Beteiligten und Besucher werden zu lassen.

GOP-Direktor Dennis Meyer, der auch in der Vergangenheit schon häufig sein Engagement für das Aegidiushaus gezeigt hatte,  stellte sein Theater zur Verfügung und präsentierte eine Show, die die Besucher zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss.  Dass alle Beteiligten des Abends auf Bezahlung oder Gage verzichteten, war natürlich Ehrensache.

Lässig-charmant moderiert von Hannover 96-Pressesprecher und Lions-Clubmitglied Andreas Kuhnt, der an diesem Abend neben internationalen Artisten der Spitzenklasse wie Handstandakrobat Andrey Koltsov oder das Duo Lynn und James aus China auch großzügige Spender auf die Bühne des GOP bitten konnte.
Geschäftsstellenleiter Christian Pohl der TARGO-Bank in der Georgstrasse überreichte einen Scheck in Höhe von 1.231€. Diesen Betrag hatten die Mitarbeiter der Bank gesammelt.  Im Laufe des Abends standen auch Carsten Boy, Bereichsleiter von BLOCKHOUSE mit seinen Filialleitern Sabine Engelke und Michael Mai aus Hannover, sowie Sebastian Ringel, Filialleiter aus Braunschweig, mit dem BLOCKHOUSE-Maskottchen auf der Bühne, die einen Scheck in Höhe von 5.000 € mitgebracht hatten. Dieser wurde mit großer Freude an den Präsidenten Dr. Konrad Cimander und die Schatzmeisterin Sabine Woyna übergeben.

Über diesen Betrag freuten sich unter anderem auch Prof. Hans-Jürgen Christen und Dr. Thomas Beushausen vom Kinderkrankenhaus auf der Bult, die das Projekt des Aegidiushauses seit Jahren mit begleiten und unterstützen.

Neben Claus-Peter Matthies, Marketingchef der KKH Allianz honorierten wohl alle Gala-Besucher an diesem Abend die Bescheidenheit des anonymen Spenders, der ebenfalls 5000,-€ dazu gab und ausdrücklich namentlich nicht genannt werden wollte.

Zum Abschluss dieses unvergesslichen Variete-Erlebnis’ bekam jeder der Besucher vom GOP kostenlos ein Erinnerungsfoto der Benefiz-Gala und von Helga und Kurt Prenzler, Inhaber der Parfümerie „LIEBE“ in Hannover, ein duftendes Give Away mit auf den Weg.

Was den Erfolg dieses Abends genau ausmachte, ließ sich im Nachhinein nur schwer benennen. Möglicherweise lag es an dem köstlichen 3-Gänge-Menü, zwischenzeitlich am Piano begleitet von einem der vielseitigsten musikalischen Entertainer Hannovers: Markus Matschkowski , ebenfalls Mitglied im Lions Club Hannover Aegidius. Vielleicht war die gute Werbung im Vorfeld durch „Das Fahrgastfernsehen“ der hannoverschen Verkehrsbetriebe, der ÜSTRA, der Grund. Oder auch der Ort: Der altehrwürdige Georgspalast, das GOP, das an diesem Abend Schauplatz war für das ausgesucht hochwertig künstlerische Variete-Programm, das Direktor Dennis Meyer zusammengestellt hatte. Vermutlich war es genau die Mischung aus allem. Vor allem aber der Wunsch aller Gäste, Künstler und Beteiligter, bei dieser Benefiz-Gala zu Gunsten des Aegidius-Hauses bei sich selber und allen anderen genau das zu spüren: Freude, Menschlichkeit und Dankbarkeit.

Ein paar Bilder vom Abend:


Benefizveranstaltung für das Aegidiushaus im GOP Varieté-Theater Hannover

Der Lions Club Hannover Aegidius lädt ein zur Benefizveranstaltung am 18.10.2010 für das Aegidius Haus in Hannover

Ablauf:

• Champagnerempfang
• 3-Gänge Menü im Wechsel (exklusive Getränke)mit der der aktuellen GOP-Show.

Informationen zum aktuellen GOP Programm finden Sie auf der Internetseite: www.variete.de/Hannover

 

Empfang ab 18.30 Uhr • Beginn 19.00 Uhr
Preis EUR 95,- pro Person (davon EUR 30,- für das Aegidius Haus, ohne weitere Getränke)

Eintrittskarten direkt im Kartenvorverkauf, Tel. 0511 / 30 18 67 10
oder per Mail: c.von-loh@variete.de

 

 

Super Wetter, super Stimmung!

4. Aegidiuslauf am Maschsee:

Der Wettergott hat diesmal mitgespielt. Bei besten Bedingungen trafen sich am Samstag-Nachmittag ca. 500 Läufer zum Benefiz-Lauf, um mit jedem zurückgelegten Meter Gutes zu tun für das geplante Aegidius Haus auf der Bult, das schwerbehinderten Kindern ein Zuhause auf Zeit bieten wird.

Die teilnehmenden Läufer waren glücklich angesichts der leistungssteigernden guten Wetterbedingungen. In den Vorjahren hatte der Lauf unter starkem Regenfall und (man glaubt es kaum!) unter zu großer Hitze gelitten. Diesmal war alles perfekt. Wie gewohnt hatte die Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen die Schirmherrschaft übernommen. Den Promi-Startschuss am Aspria am Südufer des Maschsees gab diesmal die Miss Niedersachsen Gianna Rose, die es sich anschließend nicht nehmen ließ, selbst erfolgreich mitzulaufen. Im Ziel stand für sie ein toller 2. Platz im Lauf über 10 km zu Buche!

Die anderen Sieger: den Kinderlauf über 1 km gewann Amadou Hamtat (3:33 min), über 5 und 10 km Damen waren Stefanie Hoffmann (21:23 min) bzw. Iris Bartels (42:00 min) erfolgreich. Bei den Männern gewann Fabian Koschoreck mit beachtlichem Vorsprung den Lauf über 5 km (17:05 min), über 10 km war Volker Krell (34:30 min) der Gewinner.

Gesiegt haben aber letztlich alle Teilnehmer – und vor allem das Aegidius Haus und seine zukünftigen Gäste. Der Lions Club Hannover Aegidius konnte durch die Veranstaltung wiederum zur Verwirklichung dieses ehrgeizigen Projekts beitragen. Das eingenommene Startgeld der Läufer kommt voll und ganz dem Spendenkonto zugute, das inzwischen mit über 730.000 Euro gefüllt ist.

Zum Gelingen des Laufes hat eine große Zahl von Unterstützern beigetragen: Carsten Schüler war mit seinem Team der Organisator des Laufes, Claudia Hampel hatte in sportlicher Hinsicht alles im Griff. Die wichtigsten Sponsoren und Unterstützer waren der Aspria Spa & Sport Club durch engagierte Unterstützung vor Ort, Lotto als Sponsor der Laufshirts sowie die Filmproduktion Best Company Video, Werbeagentur Broska & Brüggemann, Party-Löwe, Friseur Stephan Krause, Schwäbisch-Hall und viele mehr.

 

Spendierfreudige Damen bei der Ladies Night im Kaufhof.

Schauplatz: Galeria Kaufhof an der Marktkirche. Anlass: Ladies Night am  6. Mai 2010. Zum zweiten Mal fand hier eine Tombola zu Gunsten des Aegidius Hauses statt.

Die Türen des Kaufhauses schlossen sich an diesem Tag nicht wie gewohnt um 20 Uhr, sondern blieben drei weitere Stunden geöffnet. Allerdinges nicht für jeden, weiblichen Geschlechts sollte man während der Ladies Night schon sein. Drei Ausnahmen gab es allerdings: das männliche Personal des Kaufhofs, unsere Club-Mitglieder Carsten Schüler, Conrad Cimander, Arndt Schmöle, Martin Schinke – und ein deutlich als solcher erkennbarer Mann, der sich in Frauenkleidern unter das weibliche Publikum zu mischen versuchte.

Für 5 Euro gab es Lose zu kaufen, jedes zweite davon erzielte einen Gewinn. Für uns also ein gutes Argument, die Lose an die Frau zu bringen. Kein Wunder, dass bei dieser Preis-Flut an der Gewinn-Ausgebe gute Stimmung herrschte! Unseren Losverkäuferinnen und -verkäufern gelang es, durch ihr großes Engagement nahezu alle Lose abzusetzen, so dass wir weitere 5.000 Euro auf dem Spendenkonto für das Aegidius Haus verbuchen können.

Allen, die an diesem Abend dabei gewesen und durch ihr persönliches Engagement unser gemeinsames Projekt unterstützt haben, hat der Abend Freude bereitet. Als man sich um 23.30 Uhr auf den Weg nach Hause machte, war der Eindruck dominant, in Gemeinschaft Gutes für das Aegidius Haus und die betroffenen Kinder getan zu haben.
Ihr Engagement für den Club bewiesen haben neben den oben bereits genannte männlichen Club-Mitgliedern folgende Ladies: Kirsten Broska, Masako Kano, Lydia Raible, Viola Rust-Sorge, Katrin Voigt, Sabine Woyna. Dazu kamen als helfende Gäste Doris Meier-Bruhn, Ursula Schwinge und Waltraud Tremmel. Das Verpacken der Präsente hatten Anja Richter, Julian Richter, Ursula Schwinge, Waltraud Tremmel und Sabine Woyna übernommen.

Herzlichen Dank an das Team der Galeria Kaufhof und folgende Sponsoren: BMW,T-Systems, Montblanc, Mercedes, Markus Matschkowski, Schlossküche Herrenhausen, GOP, Elégance, KKH-Allianz, Fürstenberg, Maritim-Airport,  Hannoversche Volksbank, Staatsoper, ffn, ADAC u.a.m..


Kinder tun etwas für Kinder.

Der Jugendtreff in der „alten Schule“ in Kirchhorst ist einer der ersten Unterstützer des Aegidius Hauses. Schon Dr. Marlena Robin-Winn als erste Präsidentin unseres Clubs konnte in Kirchhorst eine Spende entgegennehmen – eine Tradition, die sich bis heute erhalten hat.

Dieses Mal hatte sich die Kindergruppe der Einrichtung für das Aegidius Haus engagiert. In den Jahren zuvor war es die (etwas ältere) Jugendgruppe des Treffs. Im Rahmen einer Veranstaltung Ende 2009 hatten die Kinder mehrere Aktionen vorbereitet und die Erlöse, wie in den Vorjahren auch, für unser Projekt gespendet. Über 300,- Euro sind auf diesem Weg zusammengekommen.

Initiiert hat die Aktion wiederum Frau Inga Otto. Ihr gilt der Dank des Clubs. Den Geldbetrag haben Sabine Woyna und Martin Schinke am 2. März 2010 vor Ort in Kirchhorst entgegengenommen. Dort standen sie auch den engagierten Fragen der Kinder Rede und Antwort.

Erfolgreiche Tombola beim Ärzteball.

Selten kann man sich an einem Ort so sicher fühlen wie am Abend des 9. Januars  im Maritim-Airport-Hotel. Der Grund: Wohin man auch schaute, nichts als Ärztinnen und Ärzte!

Die Veranstalter Cornelia Goesmann und unser Lionsfreund Konrad Cimander hatten eingeladen zum Ärzteball 2010, der diesmal unter dem Motto „Goldene Zeiten“ stattfand. Und viele zumeist medizinisch ausgebildete Gäste kamen, so dass der Abend auch für die von unserem Lions Club veranstaltete Tombola unterm Strich zu einer „Goldenen Sache“ wurde. Denn im Gegensatz zum Vorjahr fanden die Lose einen reißenderen Absatz und waren schnell verkauft. Stolze 7.350 Euro sind auf diesem Wege unserem Spendenkonto zugeflossen!

Herzlicher Dank deshalb an die beiden Veranstalter und an die vielen engagierten Sponsoren, die den Erfolg der Tombola erst möglich gemacht haben: Alena, Aspria, AWD, Bausparkasse Schwäbisch Hall,  Basler, Beauty Komplett Langkop, Boutique Weis, Bree, Broska und Brüggemann, Marion Coers, Crown Plaza, Einbecker, Elegance, Frisuren Stephan Krause, Fürstenberg, GOP, Fachausstellungen Heckmann, Klavierhaus Döll, Leibniz Beauty,  Logocos, Madsack, Maritim Airport, Möbel Heinrich, Möbel Hesse, Nobilis, Parfümerie Liebe, Steinhoff, Taj Mahal. – Insbesondere zum Erfolg der Tombola beigetragen haben die TUI und BMW, die durch das Bereitstellen attraktiver Hauptgewinne den Losverkauf zusätzlich forcierten.

Aus unserem Club sind besonders Sabine und Klaus Woyna hervorzuheben, die einen Großteil der Gewinne bei unseren Sponsoren akquiriert haben. Ihnen ebenso Dank wie den bei der Tombola mithelfenden Club-Mitgliedern: neben unserer Präsidentin Ariane Jablonka waren das Kirsten Broska, Viola Rust, Birger Kuhlmann und Martin Schinke. Und besonderer Dank auch an einige hilfsbereite Menschen, die (obwohl nicht zum Club gehörend) sich beim Losverkauf und der Gewinn-Ausgabe engagierten: Doris Meier-Bruhn, Wilfried Sorge, Ulrich Fricke und Bernd Vorhamme.

Junge Glücksschmiede hämmern für das Aegidius Haus.

Das war eine tolle Idee des EDHV (Erster deutscher Hufschlagschmiede Verband): Anlässlich der „Pferd & Jagd“ (3.-6. Dez.) auf dem Messegelände in Hannover unterstützte er mit einer Benefiz-Aktion den Bau des Aegidius Hauses.
 
Der EDHV bot auf seinem Messe-Stand Kindern die Möglichkeit, für den Betrag von 2 Euro ein kleines selbstgeschmiedetes Hufeisen anzufertigen und als Erinnerung an einen schönen Messetag mitzunehmen.
 
Kinder, Kinder – war das ein Andrang. Die Aktion kann rückblickend nur als großer Erfolg bezeichnet werden. Etwa 350 junge Nachwuchsschmiede nutzen die heiße Chance, ihr Geschick unter Beweis zu stellen. Und wohin man schaute, nichts als glückliche Kinder-Augen.
 
Glückliche Augen machten auch die unseren Lions-Stand betreuenden Club-Mitglieder, als sie erfuhren, dass weitere fast 800,- Euro für unser Projekt zusammenkamen. Und eine weitere gute Nachricht: Die Zusammenarbeit mit uns hat dem EDHV so gut gefallen, dass wir auch im nächsten Jahr kooperieren werden.
 
Auf diesem Wege deshalb nochmals ganz herzlichen Dank an die Mitglieder der EDHV, insbesondere an Herrn Hans Joachim Lahmann, der die Aktion initiiert hat. 
 
Dank auch an die Club-Mitglieder, die sich Zeit genommen haben und auf dem Messegelände vor Ort waren: Sabine Woyna (als die Aktion koordinierende Instanz), Klaus Woyna, Carsten Schü̈ler und Familie, Frank Schollmeier, Anja und Peter Richter, Martin Schinke, Carola und Jörg Munack .
 
gez. Martin Schinke, 10. Dez. 2009

August '09 - Lions Auszeichnung für zwei engagierte Club-Mitglieder

Dass gleich zwei Mitglieder eines noch jungen Lions Clubs bereits nach nur wenigen Jahren der Lions-Mitgliedschaft eine anerkennende Auszeichnung erhalten – das ist sicherlich eine Besonderheit.

Sabine Woyna und Carsten Schüler vom Lions Club Hannover Aegidius wurde am 7. August 2009 diese Anerkennung zuteil. Die Schatzmeisterin Sabine Woyna erhielt ihre „Achievement Award Medal“ für langjähriges großes Engagement für den Lions Club Hannover Aegidius. Carsten Schüler wurde ausgezeichnet mit der „Special Award Medal“, da er als Leiter des Activity-Ausschusses des Clubs die Benefiz-Veranstaltung „Aegidius Lauf“ schon drei Mal perfekt organisiert hat. Übergeben wurde ihnen die Auszeichnung von Wolf-Rüdiger Reinicke, dem Governor des Lions-District 111 NH, und der Club- Präsidentin Ariane Jablonka.